Menu
Menü
X

Offene Kirche

Iris OttoVerleih uns Freiden - Spruch auf den Bodenplatten vor der Kirche
Einladung zum Gebet für Frieden

Herzliche Einladung zu Besinnung, Ruhe, Einkehr und Gebet in diesen bewegenden Zeiten.

Die evangelische Kirche ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Änderungen vorbehalten bei Gottesdiensten und Veranstaltungen. Außerhalb der Gottesdienstzeiten wird die Kirche videoüberwacht. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an das Gemeindebüro.

Pilgergruppen, die in der Kirche eigenständig eine Andacht feiern möchten, werden gebeten, sich vorher telefonisch anzumelden (06196 - 527060).

Ev. KirchengemeindeWarnung vor Betrugsversuch
Warnung vor Betrugsversuch

Aus gegebenem Anlass informieren wir heute (21. Februar 2024) über aktuelle Betrugsversuche zu Lasten unserer Ev. Kirchengemeinde Liederbach und ortsansässiger Unternehmen.

Wir sind darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass Geschäfte/Firmen telefonisch kontaktiert wurden und um Sponsorengelder gebeten wurden. Damit solle angeblich die Anschaffung von neuen Fahrzeugen zum Transport von Kindern, Senioren und Menschen mit einer Behinderung, in den Ev. Kirchengemeinden Liederbach und auch Bad Soden finanziert werden. Als Gegenleistung würde an dem Fahrzeug das entsprechende Firmenlogo angebracht.

Bitte beachten Sie folgendes:

1. Die Ev. Kirchengemeinde warnt vor diesen betrügerischen Anrufen.

2. Die Ev. Kirchengemeinde Liederbach plant KEINEN Kauf eines Fahrzeuges.

3. Sofern wir Spendengelder erbitten für bestimmte Projekte, wenden wir uns AUSSCHLIESSLICH DIREKT an die Gemeindemitglieder und ortsansässige Firmen. Wir beauftragen hierfür auf keinen Fall Fremdfirmen.

4. Es wurde von Seiten unserer Kirchengemeinde Anzeige erstattet.

5. Sollte jemand ebenfalls mit diesem Anliegen kontaktiert werden, bitte umgehend an die Polizei wenden.

Wir hoffen sehr, dass keine weiteren Unannehmlichkeiten entstehen. 

Abendzeit - Kurze Andacht im Alltag

© Bernhard Köbler / fundus.ekhn.deEin vom Sonnenuntergang gefärbter Abendhimmel breitet sich über einem fränkischen Ort mit typischem Kirchturm aus.
Abendhimmel über Dorf mit Kirchturm

Pfarrerin Barbara Helling lädt einmal im Monat ein, zu einem kurzen Gottesdienst in einfacher Form, in dem Alltagsthemen angedacht werden und ein Impuls mit in die Woche genommen wird.

Die nächsten Termine sind am Donnerstag, 22. Februar, 21. März, 18. April und 23. Mai, um 18:30 Uhr im Ev. Gemeindezentrum.

Weltgebetstag am 1. März 2024 aus Palästina

© Gabriele Steeg / fundus.ekhn.de
Olivenbaum in der Provence

Reise durch das Land, in dem Jesus gelebt und gelehrt hat

Beim Weltgebetstag 2024 geht es um eine „Reise durch das Land, in dem Jesus gelebt und gelehrt hat“, wie es in der Gottesdienstliturgie heißt. Eine Reise, die uns mitnimmt in ein Land mit langer Tradition und großer kultureller, ethnischer und religiöser Vielfalt, aber auch mit schwerwiegenden Konflikten, unter denen die Menschen dort seit langem leiden.

Wir sind verbunden „...durch das Band des Friedens“, so der aus dem Brief an die Gemeinde in Ephesus (Kap. 4,3) entnommene gemeinsame deutsch-sprachige Titel des Weltgebetstag 2024. Deutlich wird in diesem Gottesdienst die große Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit. Dabei geht es um ein solidarisches Hören auf die Stimmen palästinensischer Christinnen: „Informiert beten – betend handeln“, so das weltweite WGT-Motto. Der Weltgebetstag wirbt wir für Toleranz, Versöhnung und Dialog – Gebet als aktiver Beitrag zur friedlichen Konfliktlösung.

Herzliche Einladung zum ökumenischen Gottesdienst um 18 Uhr in der kath. Kirche St. Marien, Wachenheimer Straße.

Junge Talente an der Orgel: "Vier Hände - vier Füße" am 3. März um 17 Uhr

PrivatOrganistin Elisabeth Stoll
Organistin Elisabeth Stoll
Organist Sebastian MunschOrganist Sebastian Munsch
Organist Sebastian Munsch

Nach dem großen Erfolg im vergangen Thema setzen erneut junge Organist*innen ihr selbstgewähltes Motto für ihr Konzert um. 

Am Sonntag, 3. März 2024, um 17 Uhr spielen Elisabeth Stoll und Sebastian Munsch aus Frankfurt in der Ev. Kirche, Alt-Oberliederbach 5.

Konzertprogramm:

Adolph Friedrich Hesse: Fantasie für die Orgel zu 4 Händen

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Andante D-Dur MWV W 6

Gustav Adolf Merkel: Sonate Nr. 1 d-Moll op. 30

Adolph Friedrich Hesse: Einleitung zu Grauns "Tod Jesu"

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Choralvorspiel "Aus tiefer Noth"

Karl Wolfrum: Choral und Fuge op 4, Nr. 3

Ergänzt werden die Musikstücke durch kurze Textvorträge. Das Spiel der Organist*innen wird per Video von der Empore in den Altarraum übertragen. Die Konzertdauer beträgt etwa eine Stunde. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Weitere Orgelkonzerte am 17. März (Ferdinand Fahn) und 21. April (Jan Liebermann).

© Marian Nestmann / fundus.ekhn.deWortmarke ekhn 2030
Logo ekhn2030, Farbraum RGB, Auflösung 72 dpi

 

 

Wir informieren Sie gern über den Reformprozess EKHN 2030. Folgen Sie diesem Link oder sprechen Sie uns persönlich an.

top